Menu
Menü
X

Kirchenmusikalischer Gottesdienst

Sonntag, 1. März, um 18.00 Uhr

Mit der Kantorei und  dem Posaunenchor

Pfarrer Joachim Winkler

Pfarrerin Astrid Hannappel

Gott und die Welt in Paulus

Sorgen für Morgen

Ein Info-Abend zu Leben im höheren Alter

 

Donnerstag, 05.März 2020

Uhrzeit wird noch bekannt gegeben

Ort: Ev. Paulusgemeinde Kelkheim, Gustav-Adolf-Straße 4

 

Referentin: Ines Giglio aus der Beratungsstelle „Älter werden in Kelkheim“

 

Kennen Sie das?

Aufstehen, waschen, Frühstück machen und dann ist man schon das erste Mal am Tag geschafft. Vieles ist so mühsam geworden, es gäbe so viel zu tun, aber es fehlt an Kraft es anzugehen.

Und dann die Frage: Wie soll das weiter gehen?

 

Diese Frage kann nur für jeden und jede gesondert beantwortet werden, denn es gibt inzwischen vielfältigste Möglichkeiten für „morgen zu sorgen“. Dazu braucht man Informationen und Ansprechpartner*innen.

 

 

Ein erster Schritt:

Kommen Sie und holen Sie sich Ideen, mit denen das tägliche Leben für Sie und Ihre Angehörigen leichter werden könnte.

 

Der Abend gibt Einblick in das Portfolio der unterschiedlichsten Möglichkeiten sich bei weitest gehender Selbständigkeit entlastende Unterstützungen zu holen. Dabei stimmt die Referentin ihre Ausführungen auf die Möglichkeiten vor Ort ab.

 

Die Beratungsstelle "Älter werden in Kelkheim (Taunus)" stellt sich vor

 

Infos u.a. zu:

        ambulanten Angeboten in Kelkheim

        teilstationären und vollstationären Einrichtungen

        entlastenden Angeboten

        finanziellen Unterstützungssystemen

        Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung

        Ehrenamtlichen (Heinzelmenschen)

        Rückfragen durch die Anwesenden

           

 

Konzert

Sonntag, 8. März, um 18.00 Uhr

Konzert mit Liedern von Fransic Poulenc

Gesang/Rezitaition  mit Alexandra Steinhauer-Roos

Klavier mit Friedhelm Göttling

Der Eintritt ist frei.

Gott und die Welt in Paulus


Donnerstag, 12. März 2020, um 19.30 Uhr

 Sorgen für Übermorgen

-          Die Babyboomer kommen in die Jahre…

 

Referentin: Irmi Rieker, Sozial- und Gemeindepädagogin

Projektstelle 55+ im Dekanat Kronberg

Leben und Wohnen im Alter, ein Thema, das gerade en vogue ist...- mein Thema ?

Zu früh ? Alles nur Spinnerei... aber genau das könnte doch mal Spaß machen....

-          Was wäre wenn..

-          wie will ich denn alt werden und alt sein?

-          mit wem und wo?

-          Was muss es in meinem Umfeld geben, damit ich zufrieden bin

-          Brauche ich mein Auto noch? Und wenn ich mich verkleinere, wo wohnen die Enkelkinder, wenn sie zu Besuch kommen?

-          Ein erster Schritt:

-          Was ist mir wirklich wertvoll und wichtig? Wofür will ich Sorge tragen, damit es Übermorgen auch noch für mich stimmig ist? Was will ich in Angriff nehmen, wovon kann ich mich guten Mutes verabschieden...?

-          Ein Abend um Lust zu wecken,

-          sich auf eine neue Lebensphase einzustellen und vorzubereiten.

-          Ideen zu entwickeln um die Übergangszeit bis zur Rente bewusst zu gestalten.

-          und sich anstoßen zu lassen das Leben wieder neu mit Farbe zu füllen.

    

 

top