Menu
Menü
X

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Evangelischen Paulusgemeinde Kelkheim

Nächstes Abendkonzert am 3. März 2024

Einladung zur Familienkirche am 3. März 2024

Lesung Christa Hagmeyer am 14.3.24 um 19 Uhr in der Paulusgemeinde

ForuM-Studie erforscht sexualisierte Gewalt in der Evangelischen Kirche

Betroffene Personen können sich an die Fachstelle gegen sexualisierte Gewalt der EKHN wenden:

·         E-Mail: geschaeftsstelle@ekhn.de

·         Tel.: 06151-405 106

anonymes Meldeportal: https://ekhn.integrityline.app/ 

EKD-Informationen zur ForuM-Studie: www.ekd.de/aufarbeitungsstudie-forum-82255.htm

EKHN-Informationen: Kirchenpräsident zur ForuM-Studie: "Es geht darum, Menschen vor Übergriffen und Gewalt zu schützen." - EKHN

Null Toleranz bei Gewalt - Hilfe bei Missbrauch - EKHN

 

 

 

Synode des Evangelischen Dekanats Kronberg hat in Diedenbergen getagt

Familienzentrum

Kinderorchester der Ev. Paulusgemeinde

Liebe junge Musiker, liebe Eltern,

ab dem 13. September würde ich gerne mit einem neuen Kinderorchester der Ev. Paulusgemeinde starten. Das Orchester richtet sich an alle Kinder im Alter zwischen 6 und 11 Jahren, die schon ein Orchesterinstrument spielen und gerne in einer Gruppe musizieren wollen. Wir begleiten Kindergottesdienste und planen den einen oder anderen Auftritt gemeinsam.

Gerne könnt ihr diese Nachricht an Freunde weiterleiten, die sich bei mir wegen Rückfragen melden können! ( 0177-4134455).

Wir beginnen am 13.9 von 16.15- 17.00 in der Ev. Paulusgemeinde.

Der monatliche Beitrag an die Paulusgemeinde liegt bei 15 €.

Ich freue mich auf Euer Kommen!

 

Liebe Grüße, Stephanie Weimer-Meeßen

Jugendchor der Paulusgemeinde

BS

Ab sofort gibt es dienstags von 18 - 19 Uhr einen Jugendchor.

Ye Mee Kim-Schneider, unsere Kantorin, freut sich auf euch.

Gerne einfach vorbeischauen oder Fragen bitte direkt unter 06195-977 7575 oder yemeekim@web.de

 

 

YeMee

„Man wird ein Leben lang vom Singen profitieren“ - Paulusgemeinde will Kinder- und Jugendchor wieder beleben

VON LUCA KLÖS, Höchster Kreisblatt 24.7.23

„Singen, spielen, tanzen, klatschen in die Hand. Heio, heio, Musik ist unsere Welt.“ Strahlend singen die neun Jungen und Mädchen des Kinderchors der Paulusgemeinde das heitere Kirchenlied „Wir sind alles Gottes Kinder“. Die Stimmung ist prima hier in der  Kirche der evangelischen Gemeinde. Ye Mee Kim-Schneider sitzt ebenso fröhlich am Klavier und begleitet die Kinder, die lautstark das Lied sicher beherrschen, noch dazu im Takt hüpfen und klatschen.

Doch so ganz wunschlos glücklich ist die Gemeinde nicht. Denn er Kinderchor leidet unter den Folgen der Pandemie. Während vor einigen Jahren mehr als 20 Kinder im Chor  mitgesungen haben, ist nun die Zahl der Nachwuchs-Musiker stark gesunken. Damals gab es noch einen Kinder und einen Jugendchor, nun sind die Jüngeren bis maximal zum Drittklässler-Alter geblieben. Diese Entwicklung zeigt sich nicht nur in der Paulusgemeinde, sondern spiegelt einen Trend wider.

Diesem Problem wollen Kim-Schneider, Leiterin der Kirchenmusik in der Gemeinde und des Kinderchors, sowie Bettina Laubereau, Mitglied des Kirchenvorstands, entgegenwirken. Laubereau verweist auf die Wichtigkeit eines solchen Kinderchores. Sich nur auf den mit rund 30 Mitgliedern sehr gut besetzten Erwachsenenchor zu konzentrieren, „das wäre zu kurz gedacht, wenn es keinen Nachwuchs mehr gibt“, betont die Kelkheimerin, die früher selbst hier singend klein an gefangen hat. Schließlich seien die Kinder „die Zukunft“ der Musik, so Laubereau.

Gesucht werden nun Mädchen und Jungen vor allem im Alter von vier bis acht Jahren, die Freude am Singen und Lust auf das gemeinsame Musizieren haben. Kim-Schneider betont zudem, dass keinerlei musikalische Vorkenntnisse gefordert seien. Es gehe vor allem darum, erste Erfahrungen mit der eigenen Stimme zu sammeln, ein Rhythmusgefühl zu entwickeln. Gesungen werden Lieder aller Art, von Kirchenmusik bis zu weltlichen Liedern und Musicals, die bei Konzerten aufgeführt werden könnten. Nach den Sommerferien ist wieder ein Kindersing-Wochenende geplant, vor Weihnachten ein Krippenspiel.

Selbstbewusstsein und „Wir-Gefühl“ stärken.

Bei Interesse könnte auch ein Jugendchor aufgebaut werden. Ideal wäre es, diesen nach dem Konfirmandenunterricht anzusiedeln, so Laubereau. Wichtig sei es auch, für die künftigen Nachbarschaftsräume mit der Stephanusgemeinde Hornau, der Johannesgemeinde Fischbach und der Talkirchengemeinde Eppstein einen Kinderchor anbieten zu können, so Kim-Schneider, die auch die Schulchor-AG der 5. und 6. Klassen der Richter-Schule leitet.

„Durch das Singen werden die sprachliche Entwicklung und Gedächtnisleistung gefördert; die sozialen Fertigkeiten, Konzentrationsfähigkeit, Sprachkompetenz und Gedächtnisleistung werden trainiert. Es stärkt ihr Selbstbewusstsein und das Wir-Gefühl“, betont Kim-Schneider und ergänzt: „Man kann also nicht früh genug damit anfangen, und das Kind wird ein Leben lang davon profitieren. Aber auch Gefühle ausdrücken, Stress abbauen, entspannen, verbinden und die Sprachfähigkeit trainieren: Das alles schafft Musik.“ Laubereau sieht ebenso viele Vorteile einer musikalischen Früherziehung.

Neben der Stärkung des Gemeinschaftsgefühls würden ihr vor allem die Glücksgefühle der Kinder nach jeder Chorprobe auffallen. Es gebe sogar Studien, die verbesserte Gedächtnisleistungen und Konzentrationsfähigkeiten bei Kindern mit frühmusikalischer Erziehung nachgewiesen hätten. Prinzipiell gehe es einfach darum, bereits in jungem Alter neue Dinge zu erlernen, so das Mitglied des Kirchenvorstandes.

Die Kinder sind jedenfalls begeistert vom Musizieren. Elias mag die „schönen Lieder“ und freut sich schon auf die Auftritte. Jette findet es gut, „dass man mit anderen Kindern singt“. Doch auch die Kinder selbst wissen: Mit einer größeren Gruppe würde alles noch viel mehr Spaß machen.

Die erste Probe des Kinderchores nach den Sommerferien wird am 11. September von 16.15 bis 17 Uhr in der Paulusgemeinde, Gustav-Adolf-Straße 4, sein. Danach sind die Treffen für Kinder ab fünf Jahren jeweils montags um diese Zeit. Für den Jugendchor ab zehn Jahren wird ein Neustart versucht – ab Dienstag, 12. September, von 18 bis 19 Uhr.

Schauen Sie sich das Tauffest-Video vom 1. Juli 2023 an!

Unten finden Sie den Film über den YouTube-Link!

HIER geht es zum Tauffest-VIDEO:

Stellenausschreibung für unsere Kindertagesstätte

Unsere Evangelische Kindertagesstätte Arche Noah sucht neue Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter

Kindertagesstätte Arche Noah Kelkheim - Willkommen (archenoah-kelkheim.de)

top